1. – 4. Klasse

SiS – Seniorpartner in School

Wir sind ehrenamtliche Mitglieder von SiS und unterstützen an einem Vormittag in der Woche (derzeit am Donnerstag) Kinder und Jugendliche in der Thüringer Gemeinschaftsschule Oldisleben.

Wir helfen ihnen dabei, Streitigkeiten und Konflikte untereinander mit Hilfe der gewaltfreien Kommunikation selbständig zu lösen.

Auch für die kleineren Alltagskrisen der Kinder haben wir ein offenes Ohr.

Voraussetzung für unseren Einsatz in der Schule ist eine vom Verein finanzierte Schulmediatorenausbildung.

Wenn auch Sie Interesse an einer solchen ehrenamtlichen Tätigkeit haben, dann sprechen Sie uns in der Thüringer Gemeinschaftsschule Oldisleben an oder informieren Sie sich auf:

www.sis-thueringen.de

Ihr SiS-Team

Gisela Stockamp

Christina Andrae

Marion Haas

Frisch, gesund…einfach lecker!
Beim gesunden Frühstück an der #tgsoldisleben kommt jeder auf seine Kosten. Gurken schälen, Paprika halbieren, Brote schmieren und belegen, Äpfel vierteln – die 4.Klassen des Grundschulteils der Gemeinschaftsschule sind mittlerweile schon richtige Profis. Einige Mädchen und Jungs schmieren zuhause für die gesamte Familie und richten ein kleines Buffet für ihre Lieben an.
Genau das ist unser Ziel! Kindern das Zubereiten schmackhaft zu machen, sich für Lebensmittel zu interessieren und auch neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren.
Jede Woche werden wir vom #HerkulesmarktBadfrankenhausen#bäckereibergmann #yesternday und #rewedannysöllner unterstützt. Ein RIESEN – DANKESCHÖN dafür!

„Gemeinsam einzigartig“

Am 18. November bekam unsere Schule anlässlich des internationalen Vorlesetages ganz besonderen Besuch. Frau Schäffer, die Bürgermeisterin der Landgemeinde „Stadt an der Schmücke“, und Frau Morich, die Leiterin der Buchhandlung Stolze in Bad Frankenhausen, lasen den Grundschülern unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ aus verschiedenen Büchern etwas vor. Alle Klassenstufen versammelten sich etappenweise in der Aula und lauschten gespannt den Worten der beiden Ehrengäste. Zwischendurch wurden Fragen beantwortet, mitgefiebert und besonders herzhaft über die Auszüge aus einem Witzebuch gelacht. Auch in den Klassen wurde an diesem Tag viel vorgelesen. Die größeren Schüler besuchten die 1.Klassen und lasen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Als besonderes Highlight durften ausgewählte Schüler aus den 3. und 4.Klassen sogar in der Zahnarztpraxis von Herrn Steffen Wohlfahrt etwas vorlesen. Wir hoffen, dass dieser Tag nicht nur für die Vorleser sondern vor allem auch für alle kleinen und großen Zuhörer „einzigartig“ war.

Zu Besuch in der Stadt- und Kurbibliothek Bad Frankenhausen

Im Oktober besuchten die 2. Klassen der TGS Oldisleben die Stadt- und Kurbibliothek in Bad Frankenhausen. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen sowie Hortnerinnen bzw. Hortner machten sie sich mit dem Linienbus auf den Weg. In Bad Frankenhausen angekommen ging es zu Fuß direkt zur Bibliothek, wo die Kinder bereits von Frau Stern, der Leiterin der Stadt- und Kurbibliothek, erwartet wurden. Frau Stern erklärte den Schülern, wie man sich in einer Bibliothek anmelden kann, welche Medien man wie und für wie lange ausleihen darf und auch was passiert, wenn man die Rückgabefrist einmal verpasst. Die Kinder waren sehr interessiert, stellten rasch eigene Fragen und wollten so viel wie möglich von Frau Stern über eine Bibliothek erfahren. Anschließend durften die Kinder sich in der Bibliothek umschauen, sich Bücher, Zeitschriften oder Spiele aus den Regalen nehmen und sich in eine Ecke verkrümeln, um zu lesen und stöbern. Ganz intensiv beschäftigten sich die Zweitklässler mit Comicbüchern, Pferdebüchern, Weltrekorden und Lexika. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Anmeldekarte von Frau Stern. Nach dem Besuch in der Stadt- und Kurbibliothek erkundeten die Kinder gemeinsam mit Ihren Klassenlehrerinnen und Hortnern das schöne Bad Frankenhausen. Sowohl das Salzsiedehäuschen, die Elisabethquelle, der Hausmannsturm und natürlich der Schiefe Turm standen auf dem Programm. Im Mauerwerk suchten die Kinder nach Steinlücken, um einen Blick in den Innenhof des Kirchenschiffs zu erhaschen. Ganz besonders beeindruckend fanden die Kinder am Fuße des schiefen Kirchturms zu stehen und nach oben zur Spitze zu schauen. Nach einem letzten Abstecher auf den Spielplatz am Schlossplatz traten alle zufrieden über diesen erlebnisreichen Ausflug die Heimreise an.