Aktuelles

Achtung!
Laut Beschluss der Schulkonferenz vom 29.9.2021 wurden für unsere Schule folgende unterrichtsfreien Tage beschlossen:
  • 6.12.2021 (Montag)
  • 7.6.2022 (Dienstag)

Achtung!

2021-11-26_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kita-Schule-Jugendhilfe-Sport

 

Informationen:

  • Alle AG’s im Grundschulbereich sowie das „Gesunde Frühstück“ fallen bis auf Weiteres aus.

Aktuelle Corona-Lage

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kollegen und Kolleginnen,

der Kyffhäuserkreis befindet sich in Warnstufe 3 (rot). Für uns bedeutet das weiterhin folgende Maßnahmen:

Schulbetrieb in der Warnphase – Warnstufe 3 (aktuelle Verordnung unter Informationen: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport)
Tritt in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der die Schule gelegen ist, die Warnstufe 3 nach § 25 Abs. 3 Nr. 3 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO in Kraft, gilt für Einrichtungen nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 KiJuSSp-VO (staatliche allgemein bildende und berufsbildende Schulen einschließlich der Schulhorte und Internate sowie Schulen in freier Trägerschaft) folgendes:


7.1. Alle Schülerinnen und Schüler und das Personal sind verpflichtet, im Schulgebäude auch während des Unterrichts, eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine qualifizierte Gesichtsmaske nach den Vorgaben des § 6 Abs. 1 und 2 sowie Abs. 4 bis 7 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO zu tragen, § 39 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO in Verbindung mit § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder Nr. 2 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO.


7.2. Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht nach § 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme am verbindlichen Testregime befreit sind, müssen angebotene Selbsttests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 unter Beaufsichtigung durch schulisches Personal durchführen. Schülerinnen und Schüler, die nicht an den Testungen teilnehmen, werden gemäß § 41 Abs. 2 Nr. 2 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO während des Präsenzunterrichts und im Schulhort in gesonderten Gruppen betreut, es sei denn die konkreten räumlichen und personellen Gegeben-
heiten an der Schule schließen ein solches Vorgehen im Einzelfall aus, § 41 Abs. 3 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO.


7.3. Die an der Schule tätigen Lehrkräfte, das sonstige pädagogische Personal, das unterstützende Personal nach den §§ 35 und 35a ThürSchulG und alle an der Schule tätigen Personen mit unmittelbarem Kontakt zu anderen Beteiligten müssen sich in der Schule mittels eines Schnelltests im Sinne des § 2 Abs. 2 Nr. 7 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen, wenn ihnen ein konkretes Testangebot unterbreitet wird, § 42 Abs. 2 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO.

7.4. Im Übrigen gelten die Vorschriften der Warnstufe 1 (Ziff. 5).

Wir weisen ausdrücklich auf die Regelungen im Punkt 2 der Verordnung bezüglich des Betretungsverbotes hin und bitten Sie, diese verantwortungsbewusst umzusetzen:

Festlegung der Symptome:
Das Betretungsverbot nach § 4 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:

mit gastrointestinalen Symptomen (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen);

mit Kopf- und Gliederschmerzen;

mit Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns;

mit schweren respiratorischen Symptomen wie akuter Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber über 38°C;

mit respiratorischen Symptomen (trockener Husten, infektiöse Entzündung der Nasenschleimhaut (Schnupfen, Fieber), wenn zusätzlich

ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist; oder

eine Exposition gegenüber dem SARS-CoV-2-Virus wahrscheinlich ist, insbesondere wenn eine Verbindung zu einem bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.

In den Pausen und während des Unterrichtes  werden die Klassenräume etwa alle 20 Minuten für ca. 5 Minuten gelüftet. Damit der Gefahr einer Erkältung vorgebeugt wird, bitten wir darum, dass alle Schülerinnen und Schüler passende Kleidung tragen (z.B. können mehrere Kleidungsstücke übereinander getragen werden).

Neben den Masken- und Lüftungsregeln gelten weiterhin vor allem alle anderen Regeln des Hygieneplans: Abstand halten – Hände desinfizieren und gründlich waschen.

Es ist allen Beteiligten an unserer Schule bewusst, dass durch die getroffenen Maßnahmen der Unterricht nicht einfach zu händeln ist. Aber es ist wichtig, dass alle weiterhin gut geschützt sind und der Präsenzunterricht regelmäßig stattfinden kann.

Wir bitten deshalb darum, dass die getroffen Auflagen im Interesse der Schulgemeinschaft verantwortungsbewusst wahrgenommen werden.

Über weitere Änderungen werde ich Sie zeitnah unterrichten.

Vielen Dank dafür.

Mit herzlichen Grüßen

Heike Wilke

Ab Dienstag bieten wir die Hausaufgabenbetreuung für alle SuS ab der 5.Klasse an.
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
6. und 7. Stunde: Aula 7./8. Stunde: Aula 5./6. Stunde: Aula 5./6./7. Stunde: Aula 5. Stunde: Aula

Für alle Schüler der Klassen 7  findet immer Dienstag (Deutsch) und Mittwoch (Mathe) Förderunterricht in der 6.Stunde statt. SuS mit Förderschwerpunkt sollten dieses Angebot regelmäßig nutzen und teilnehmen.

Auf der Seite: Informationen –> Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport finden Sie alle aktuell geltenden Verordnungen zu den Corona-Regeln.

Bleiben Sie gesund.

gez. H. Wilke