Schuljugendsozialarbeit

Hallo,

ich bin Anne Finger, seit Oktober 2017 Schulsozialarbeiterin an der Gemeinschaftsschule Oldisleben. Ich bin von montags bis freitags während der Schulzeit vor Ort zu erreichen. Das Büro befindet sich im Schulgebäude neben dem Kunstraum, Raum 213. Bei Fragen erreichen Sie mich unter der Nummer: 0152-28787341.

Schulbezogene Jugendsozialarbeit am Standort Gemeinschaftsschule Oldisleben

Schulbezogene Jugendarbeit ist ein eigenständiges Handlungsfeld der Jugendhilfe. Sie ist die Verwirklichung der Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule.

Ziel ist es Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten. Die sozialpädagogischen Angebote und Projekte ermöglichen die rechtzeitige Bearbeitung von persönlichen und familiären Konflikten, die Stabilisierung der Schullaufbahn sowie die persönliche Förderung und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Die Basis der Schulsozialarbeit bildet die Zusammenarbeit von Lehrkräften, Schulsozialarbeiter/Innen sowie Eltern und Erziehungsberechtigten.

 Schulbezogene Jugendarbeit nimmt sich Zeit, hört zu und unterstützt. Lösungen werden gemeinsam gestaltet.

 

Ich bin Ansprechpartnerin für:

  • Problemen in der Schule (Angst vor Klassenarbeiten, Unwohlsein oder Lustlosigkeit in der Schule, Ärger mit Mitschülern oder Mitschülerinnen …)
  • Probleme in der Familie (Ärger mit Geschwistern oder Eltern, Konflikte in der Familie, Trennung/ Scheidung der Eltern …)
  • Probleme mit Gleichaltrigen (Mobbing, Konflikte mit Freunden, das Gefühl ausgeschlossen zu fühlen, körperliche Auseinandersetzungen …)
  • Persönliche Probleme (Ängste, aggressives Verhalten, keine Ideen zur Freizeitgestaltung …)

Das Beratungsangebot ist für alle Schüler/Innen aller Jahrgangsstufen. Hier können diese mit mir als einer neutralen Ansprechpartnerin über ihre Sorgen und Nöte sprechen, ohne befürchten zu müssen, dass diese unmittelbar an Eltern oder Lehrer weitergeben werden, den Schulsozialarbeiter unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Aber auch Eltern und Lehrer können gerne das Beratungsangebot nutzen.